Was ist ein Seelenweg?

Jede Seele ist charakterisiert durch ihre Selenrolle. Diese Rolle bleibt über alle Inkarnationen hinweg gleich und bildet gemeinsam mit dem Seelenweg ein Dual. Dieses Dual ist ein ewiger Aspekt der Seele, in dessen Rahmen seelische Entwicklung über viele Inkarnationen hinweg stattfindet.

Der Seelenweg ist weniger sichtbar als die Rolle, er ist jedoch ebenso bedeutsam. Er bildet gleichsam den Hintergrund auf dem sich das  Seelenmuster, welches sich die Seele für jede Verkörperung neu zusammenstellt, entfaltet.
Darüber hinaus bestimmt er unter welchem Fokus die Inkarnationsreise steht. So kann eine Seele z.B. den Weg der Suche, den Weg der Stille oder den Weg der Berührung beschreiten, was sie über alle Verkörperungen hinweg mit einer Ausrichtung und einer Grundenergie ausstattet, die zu einer spezifischen Interpretation und Ausdrucksform der Seelenrolle führt.

So bestreitet beispielsweise ein Künstler auf dem Weg der Kraft seine Inkarnationen auf andere Weise als ein Künstler auf dem Weg der Sehnsucht.

Den eigenen Seelenweg zu erforschen und zu verstehen gibt dem Erleben der eigenen Seelenmatrix eine Tiefendimension, die ein umfassenderes Verständnis der eigenen Strukturen ermöglicht.

„Seelenrolle und Seelenweg gemeinsam spannen den Raum auf, innerhalb dessen der Inkarnationsweg gegangen wird. Die Interpretation oder Erscheinungsform der Seelenrolle über die verschiedenen Seelenalter verändert sich sehr stark in ihrem Ausdruck, in ihrem Eindruck, in ihren Erfahrungen.

Der Seelenweg, die Energie des Seelenweges und dessen Qualität verändert sich hingegen nicht in diesem Maße im Ausdruck und Eindruck, sondern er wird nach und nach über die Leben der inkarnierten Seele mehr bewusst.

Jedoch unterliegt die Seele von Anbeginn an diesem Zug, dieser Richtung, dieser Energie – als Hintergrundschwingung für alle ihre Entwicklungen.

So ist der Seelenweg wie ein schützendes Fahrzeug, aber auch ein leitendes Fahrzeug, innerhalb dessen sich die Seele bewegt auf ihrer Reise durch die Verkörperungen. Die Seelenrolle ist sehr viel mehr sichtbar, genau wie andere dominante Matrixelemente, denn der Weg ist wie die Leinwand, auf dem das Gemälde der inkarnierten Seele sichtbar wird.

Dieses Gemälde ist unmöglich zu erschaffen ohne Leinwand, jedoch fällt diese dem Betrachter nicht in den Blick, es sei denn, er richtete ihn absichtlich dorthin.“

(Die Sternengucker)

> Mediale Forschung